Lotto Besteuerung in Deutschland & Co

Immer wieder kommt unter Lottogewinnern die Frage auf ob Lottogewinne in Deutschland oder anderen Ländern steuerpflichtig sind. Für Deutschland gilt, dass auf einen Lottogewinn keine Steuern zu zahlen sind. Laut Gesetz heißt der korrekte Terminus “nicht steuerbar”. Als “steuerfrei” können nur Einkünfte verbucht werden die einer Einkunftsart zugeordnet werden können und im Falle von Spielgewinnen nicht der Fall ist.
Sollten allerdings mit den gewonnenen Millionen später Einkünfte erzielt werden, wie zum Beispiel im Sinne von Zinsen, so wird der Lottogewinner hier steuerpflichtig. Sie fallen dann unter das Versteuerungsgesetz. Bei einem Lottogewinn von 5 Millionen der zu 4 % angelegt wird erhält der Gewinner rund 30.000 Euro monatlich an Zinsen. Sodann wird eine Kapitalertragssteuer in Höhe von 25 % plus 5 % Soli an. Umgerechnet bedeutet dies: 7.500 Euro plus 412,50 Euro Soli die der Staatskasse zugute kommen. Somit verbleiben 21.487,50 Euro für den Lottogewinner und seine Liebsten.
Auch sollte der oder die LottogewinnerIn bei der Schenkung über die Schenkungssteuer im Bilde sein. Diesen Steuersatz muss der Beschenkte an den Fiskus entrichten. Allerdings fällt der Satz umso geringer aus, desto näher das Verwandtschaftsverhältnis ist.
Auch in Österreich muss der Gewinner im Gewinnspiel Lotto keine Steuern auf seinen Gewinn entrichten und ist damit nicht steuerpflichtig.
In der Schweiz wird dagegen automatisch eine Verrechnungssteuer auf Lottogewinne über 50 Schweizer Franken fällig die 35 % beträgt und dementsprechend die Gewinnsumme stark mindert. Die Verrechnungssteuer wird für Gewinner auch fällig die außerhalb der Schweiz ansässig sind. Dabei wird nicht zwischen einer in­ und ausländischen Lotterie unterschieden. Während in einigen Kantonen der Schweiz eine besondere Steuer für Lottogewinne anfällt, erlauben andere Kantone Freibeträge auf Lottogewinne zwischen 1000 und 5000 Schweizer Franken. Fuer die Schweizer relevant ist der Wohnsitz des Gewinners und der Spieltag.
In den Niederlanden wird ein Lottogewinn mit 29 % pauschal besteuert und als Gluecksspielsteuer deklariert. Sie wird pauschal bei Gewinnen aus Lotterien über 454 Euro fällig Eingezogen wird dieser Betrag indirekt über die Lottogesellschaft und an den niederländischen Fiskus weitergeleitet.

6 aus 49 – Das Deutsche Lottosystem

Zum ersten Mal wurde im Jahr 1955 die Lotterie 6aus49 in Deutschland gespielt und wird seitdem als das beliebteste Gewinnspiel in Deutschland gehandelt.
Das System sieht vor, dass 6 aus 49 Zahlen richtig vorausgesagt werden müssen durch die Spieler bzw. die Spielgemeinde. Bei der Ziehung der Lottozahlen werden dann die Gewinnzahlen verkündet Es wird insgesamt zweimal die Woche eine Ziehung vorgenommen: Am Mittwoch und am Samstag. Diese Ziehung kann im Fernsehen oder etwa online verfolgt werden.
Zu den Gewinnzahlen 6 aus 49 gehört außerdem eine sogenannte Superzahl die zwischen 0 und 9 liegt. Auf dem Lotto­ bzw. Spielschein bildet sie die letzte Zahl der Spielscheinnummer. Seit dem 04. Mai 2013 kommt ein neues Lotto System in Deutschland zum Einsatz. Bis zum 04. Mai 2013 gab es anstelle der Superzahl noch die Zusatzzahl. Anders als die Superzahl wurde die Zusatzzahl aus 43 Zahlen gezogen. Ziel war es, dass Lottospiel 6aus49 einfacher zu gestalten.
Um zu den glücklichen Gewinnern zu zählen muss der Lotto Spieler mindestens zwei Gewinnzahlen plus Superziel richtig tippen. Die Gewinnsumme verteilt sich auf 9 Gewinnklassen und kann maximal 50% des Spieleinsatzes betragen.
Neben 6aus49 können außerdem noch Zusatzlotterien wie Spiel 77 und Super 6 gespielt werden. Ein Lottoschein kann in vielen Geschäftsstellen erworben werden und auch online abgegeben werden. Der Mindesteinsatz beträgt seit der Neuerung aus 2013 1 Euro.
Durch die schon angesprochenen Neuerungen im Jahr 2013 haben sich die Gewinnchancen überhaupt etwas zu gewinnen von vormals 1:54 auf nunmehr 1:31 erhöht
Natürlich kann ein Lottospieler sowohl an der Mittwochs­ als auch Samstagsziehung teilnehmen. Auch haben die Spieler die Möglichkeit ihren Lottoschein bis zu 8 Wochen unverändert zu spielen. Die Bekanntgabe der Zahlen erfolgt live im TV, im Videotext, in Zeitungen und Zeitschriften und natürlich in den neuen Medien online.